Das seit 1979 unter Denkmal stehende Gebäude bedarf der besonderen Aufmerksamkeit. Ein Personenkreis unter der Leitung von Herbert Lösing und Hermann Schaten hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses historische Objekt mit seinen Exponaten zu betreuen. Die Instandhaltung des Gebäudes, die Wartung des Mahlwerkes und der Einrichtung, die Vorbereitung von Festlichkeiten im Sägewerk und die Beschaffung neuer Ausstellungsstücke erfordert einen erheblichen Zeitaufwand.

 

Der Tag der offenen Tür am ersten Sonntag in den Monaten April bis September und am Fettmarkt-Sonntag im Oktober, Fototermine oder Führungen nach Vereinbarungen sind im Arbeitsprogramm fest verplant.

 

 

Die jährliche Saison beginnt mit der großen Säuberungsaktion und dem anschließenden Kaffeetrinken am Samstag vor dem ersten Sonntag im April.