"Ackerbürgerhaus Hans Tietmeyer"

Mühlentor 11

48629 Metelen

 

 

Das Ackerbürgerhaus ist in den Monaten von April bis September,

jeweils am 3. Sonntag im Monat geöffnet.

 

Während der Öffnungszeiten von 14.00 bis 17.00 Uhr können Sie neben der Besichtigung des denkmalgeschützten Gebäudes - bei frischem Kaffee und verschiedenen, selbstgebackenen Kuchen - das Ambiente genießen.

 

Das Team des Heimatvereins Metelen e.V. freut sich auf Ihren Besuch.

 

 

 

Mitte der 90er Jahre wurde der Ruf nach einer dauerhaften Bleibe für den Heimatverein immer deutlicher vernehmbar. Die Notwendigkeit, nicht nur eine Versammlungsstätte, sondern auch Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Vereinseigentum zu bekommen, war im Kreise der Heimatfreunde unstreitig.

 

Im Sommer 1996 wurde dem Verein das seit Jahren leerstehende Ackerbürgerhaus Tendyk am Mühlentor 11 zum Kauf angeboten. Dabei handelte es sich um das letzte in Metelen in dieser Ursprünglichkeit noch vorhandene handwerklich-landwirtschaftlich genutzte Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Innenortslage.

 

 

 

 

Keine einfache Entscheidung, die umfangreiche Restaurierung und den Umbau des um 1750 erstellten Fachwerkhauses mit einem Kostenrahmen von vorläufig 240.000,00 DM zu finanzieren und durchzuführen.

 

 

Mit der Unterstützung des damaligen Bundesbankpräsidenten Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer und Eberhard Heinke von der WGZ-Bank im Rücken und im Vertrauen auf die Mithilfe von vielen Heimatfreunden wurde am 29.11.1996 der Kaufvertrag unterschrieben.

In der Mitgliederversammlung am 16.02.1997 wurde mit großer Mehrheit der Vorstand beauftragt, das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Für Bürokratie, Beschaffung der Finanzierungsmittel usw. verstrich noch viel Zeit, so dass erst am 11. August 1997 die Bautätigkeit unter Leitung der Firma Iking, Metelen, begann.

Anfang November waren die schwierigsten Arbeiten im dem sehr maroden Gebäude fertiggestellt. Im Frühjahr 1998 ging es dann mit dem Innenausbau weiter. Nach den Aufzeichnungen wurden bis zur Eröffnung von 108 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern über 7000 Arbeitsstunden vor Ort unentgeltlich geleistet.

 

 

 

In der Mitgliederversammlung am 08.02.1998 wurde offiziell der Beschluss gefasst, das zwischenzeitlich als Denkmal ausgewiesene Gebäude, nach dem damaligen Bundesbankpräsidenten und Ehrenbürger der Gemeinde Metelen, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Hans Tietmeyer, „Ackerbürgerhaus Hans Tietmeyer“ zu benennen.

Unter großer Beteiligung der ganzen Gemeinde, Helferinnen, Helfer, Sponsoren, Förderer, Behörden, Kirchen und Politiker fand die Eröffnungsfeier am 31.10.1998 im Festzelt am Mühlentor statt.

 

 

Als Dankeschön erhielten alle Helferinnen und Helfer eine extra angefertigte Bronzeplatte, Prof. Tietmeyer, Eberhard Heinke, Ludger Mensing als Bauleiter und Heinz Tewes als Chef der Volksbank wurden für besondere Leistungen mit einem Wandteller geehrt.

 

Mehr über Hans Tietmeyer unter www.hanstietmeyer.de